Drittventrikulostomie

Die Drittventrikulostomie, welche auch als Drittventrikulozisternostomie bezeichnet wird, wird in den meisten Fällen heutzutage endoskopisch durchgeführt. Es handelt sich hierbei um eine Eröffnung des dritten Ventrikels um so den Liquorabfluss bei einem Hydrocephalus occlusus zu gewährleisten.

Prognose

Die Erfolgsquote für eine Drittventrikulostomie kann anhand des ETV Success Scores bestimmt werden.

CISS MRI nach Drittventrikulostomie
Sagittales MRI einer CISS Sequenz nach Durchführung einer Drittventrikulostomie. Der rote Pfeil markiert die Stomiestelle und den dadurch tretenden Liquorfluss.