Vakuumphänomen

Als Vakuumphänomen bezeichnet man das Auftreten von Lufteinschlüssen im Bereich des Bandscheibenfaches.

Bildgebung

Ein Vakuumphänomen des Bandscheibenfachs lässt sich optimal in einer CT-Untersuchung darstellen.

Vakuumphänomen Bandscheibenfach LWK4/5
Sagittales CT im Knochenfenster eines Patienten mit Vakuumphänomen im Bandscheibenfach LWK 4/5.

Klinische Relevanz

Das Vorhandensein eines Vakuumphänomens ist typischerweise ein Hinweis auf ein hypermobiles Wirbelsäulensegment. Das Vakuumphänomen ist kein Hinweis auf eine Infektion1.

Referenzen


  1. Handbook of Neurosurgery. Greenberg M, ed. 9th Edition. New York: Thieme; 2019