Tuber parietale

Das Tuber parietale ist eine Knochenerhebung auf der Außenseite des Os parietale und stellt eine wichtige oberflächliche anatomische Landmarke dar. Es stellt den Bereich dar, an dem die Ossifikation des Scheitelbeins beginnt.

Klinische Relevanz

Das Tuber parietale dient bei einer klassischen Bohrlochtrepanation eines ausgeprägten chronischen Subduralhämatoms als häufig verwendete anatomische Landmarke für das parietale Bohrloch.