Temozolomid (Temodal)

Temozolomid (Handelsnamen Temodal, Temodar) ist ein oral als auch intravenös verabreichtes alkylierendes Zytostatikum.

Wirkungsweise

Das alkylierende Zytostatikum wirkt antineoplastisch, indem in der Tumorzelle die DNA-Replikation gestört wird. Die Substanz ist eine Prodrug, die erst im Körper durch Metabolisierung aktiviert wird. Temozolomid wird spontan hydrolytisch gespalten, so dass MTIC entsteht (= 5-(3-N-methyltriazen-1-yl)-imidazol-4-carboxamid). MTIC ist ebenfalls sehr instabil und zerfällt rasch in die Produkte AIC (= 5(4)-aminoimidazol-4(5)-carboxamid) und Methylhydrazin. Methylhydrazin methyliert dann Basen der DNA.

Verwendung

Temozolomid wird in der Neuroonkologie zur Therapie von Glioblastomen in Kombination mit Strahlentherapie eingesetzt.