Spondylolyse

Als Spondylolyse bezeichnet man die Bildung eines Spaltes in der Pars interarticularis eines Wirbelbogens. Somit wird der Bereich zwischen dem oberem und unteren Gelenkfortsatz des Wirbelbogens unterbrochen. Eine Spondylolyse kann zu einer Spondylolisthese führen und entspricht in der Wiltse Klassifikation dem Grad 2.

Bildgebung

Der Goldstandard zur Darstellung einer Spondylolyse ist die CT Bildgebung. Eine Spondylolyse kann in vielen Fällen auch in einem Röntgen oder MRT Bild der Wirbelsäule dargestellt werden.

Spondylolyse im Röntgen
Spondylolyse im Röntgen

Spondylolyse LWK5/SWK1 im CT
Sagittales natives CT im Knochenfenster eines Patienten mit einer Spondylolyse LWK5/SWK1.