Myelopathie

Das Krankheitsbild der Myelopathie bezeichnet eine Schädigung des Rückenmarks.

Ätiologie

In der Neurochirurgie relevante Ursachen einer Myelopathie sind insbesondere eine Kompression oder Durchblutungsstörungen des Rückenmarks.

Bildgebung

Als Goldstandard in der Diagnostik einer Myelopathie gilt die MRI Untersuchung, wo sich eine Myelopathie als hyperintenses T2 Signal zeigt.

Myelopathie im MRI
Darstellung einer mehrsegmentalen Myelopathie in einer T2 MRI Sequenz.

Klassifikation

Die klinische Einteilung einer Myelopathie kann nach der Klassifikation von Ranawat erfolgen.