Mannitol

Mannitol wird in der Neurochirurgie und Neurointensivmedizin zur Behandlung des Hirnödems verwendet. Die Wirkung von Mannitol beruht überwiegend auf der osmotischen Aktivität des Mannitols. Der dadurch erzeugte osmotische Druck sorgt für eine gesteigerte Diurese und führt somit zu einer Entwässerung des Gehirnparenchyms und folglich zu einer Reduktion des intrakraniellen Drucks.

Wirkungsdauer

Der Hirndruck wird schon 15 Minuten nach Beginn der Infusion von Mannitol gesenkt. Die Hauptwirkung setzt nach 30-60 Minuten ein und hält 3-8 Stunden nach Beendigung der Infusion an1.

Mannitol
Abbildung einer Infusionslösung von 250ml 20%igem Mannitol.

Referenzen