Lobärblutung

Eine Lobärblutung ist eine Form der intrazerebrale Blutung im Bereich eines Großhirnlappens. Eine häufige Blutungsursache einer Lobärblutung ist eine Amyloidangiopathie bei älteren Patienten. Die neurologischen Symptome zeigen sich unterschiedlich je nach Lokalisation der Einblutung1 2:

  • Frontallappen: Kontralaterale Hemiparese, typischerweise im Arm mit milder Beteiligung von Gesicht und Bein.
  • Parietallappen: Kontralaterales hemisensorisches Defizit und milde Hemiparese.
  • Okzipitallappen: Ipsilaterale Augenschmerzen und kontralaterale homonyme Hemianopsie, der superiore Quadrant kann hierbei erhalten bleiben.
  • Temporallappen: Bei einer Blutung auf der dominanten Seite primär Aphasie als klinische Präsentation.

Intrazerebrale Lobärblutung CT
Darstellung einer rechtsseitigen parietooccipitalen Lobärblutung in einem axialen CT Bild.

Referenzen


  1. Ropper AH, Davis KR. Lobar Cerebral Hemorrhages: Acute Clinical Syndromes in 26 Cases. Ann Neurol. 1980;8:141-147. 

  2. Intracerebral Hemorrhage. In: Greenberg M, ed. Handbook of Neurosurgery. 9th Edition. Thieme; 2019.