Hamartom

Ein Hamartom ist eine während der Embryonalentwicklung entstandene Fehlbildung, welche durch ein nicht-neoplasdtisches Wachstum gekennzeichnet ist. Hamartome entstehen typischerweise aus Gewebe aus welchem das betroffene Organ geformt ist, jedoch eine pathologische Anordnung und Proportion der verschiedenen Zelltypen aufweist1.

Hypothalamische Hamartome

Hamartome können auch intrakraniell im Bereich des Hypothalamus auftreten und werden dann als hypothalamische Hamartome bezeichnet.

Referenzen