Ethylene vinyl alcohol copolymer (Onyx®)

Onyx ist ein Gemisch aus Ethylene vinyl alcohol (EVOH) und Tantalum, welches in Dimethylsulfoxid (DMSO) aufgelöst wird. Onyx wird in der endovaskulären Neuroradiologie zur Embolisation von Gefäßen verwendet. Onyx ist ein nicht klebendes Flüssigembolisat mit einer pastenartigen Konsistenz. Nach Applikation wird das DMSO transmural absorbiert und lässt das Gemisch aus Tantalum und EVOH zurück. Durch das beigemischte Tantalum wird Onyx fluoroskopisch in der Bildgebung sichtbar. Je höher der EVOH Gehalt umso höher ist die Viskosität von Onyx. Man unterscheidet zwischen Onyx-18 und Onyx-34.

Onyx Verpackung
Abbildung von Onyx-18 und Onyx-34.

Onyx-18

Onyx-18 hat ein EVOH Gehalt von 6% und eine Viskosität von 18 cST gemäss Herstellerinformationen von Medtronic.

Onyx-34

Onyx-34 hat ein EVOH Gehalt von 8% und eine Viskosität von 34 cST gemäss Herstellerinformationen von Medtronic.

Artefakte

In der CT-Bildgebung kommt es bei Patienten bei welchen eine Embolisierung mit Hilfe von Onyx durchgeführt wurde zu Artefakten in der Bildgebung.

CT Artefakt durch Onyx
Bildgebungsartefakt im CT verursacht durch die Applikation von Onyx-18.